Typhoons

Typhoons

Wenn eine der jüngeren Bands weiss, wie man richtig rockt, dann sind das Royal Blood. Seit ihrem Debut-Album im Jahr 2014 beweisen die beiden Engländer, dass es gar nicht mehr braucht als ein Schlagzeug, einen Bass, ein Mikrofon und das eine oder andere Effektgerät um pulsierende Rocksongs zu schreiben, welche augenblicklich in Beine und Nacken gehen und sich letztendlich unweigerlich im Gehirn einnisten. Die neue Platte «Typhoons» soll es den beiden sehr erfolgreichen Vorgängern nun gleich tun und den Riff lastigen Sound, den Royal Blood kreiert haben, vorantreiben. Dabei klingt die Platte aber nicht wie ein Abklatsch. Vielmehr schafft es das Duo, ihren Sound zu verfeinern und mit tanzbaren, elektronischen Elementen anzureichern. Das alles ist so gut geschrieben und so schön satt produziert, dass man gar nicht anders kann, als von Anfang bis Ende gebannt zuzuhören.

Kurz gesagt: Auf «Typhoons» machen Royal Blood, was sie am besten können. Und dabei klingen sie so gut wie nie zuvor.

Das Album im Stream: 

Das Video zur Single «Trouble’s Coming»:

Das Video zur Single «Typhoons»: