Beach Slang - The Deadbeat Bang Of Heartbreak City
Quelle: Bandcamp

The Deadbeat Bang Of Heartbreak City

Beach Slang sind zurück! Vier Jahre sind seit dem letzten Longplayer des Punk/Indie Quartets aus Philadelphia ins Lang gezogen. Vier Jahre, in denen es recht still um die Band war. Diese Zeit wurde augenscheinlich dazu genutzt, persönliche Differenzen (bzw.beziehungsweise Bandmitglieder) auszusortieren. FEs weht somit ein frischer Wind. Und dieser ist auf der neuen Platte «The Deadbeat Bang of Heartbreak City» klar zu hören. So ist das Album im Vergleich zu den beiden Vorgängern mehr 80’s Glam Rock als Indie und Pop. Zusammen mit der Hauptzutat Punk Rock ergibt das eine  explosive, groovende Mischung, welche sich direkt in den Hirnwindungen festfrisst. Wer auf der Suche nach dreckigem Rock’n’Roll gepaart mit tollen Melodien und berührenden, ruhigeren Momenten ist, der kann an dieser Stelle aufhören zu suchen.

 

Das komplette Album im Stream

Youtube Link zur Single «Bam Rang Rang»