Ferrari
Bildquelle: Wikimedia

Was man sich mit einem Lottogewinn alles leisten kann

Vor 50 Jahren wurde bei Swisslotto die erste Ziehung verlesen. Vieles hat sich seitdem verändert, doch eines bleibt: Der Nervenkitzel für den Mitspielenden bei der Ziehung der Kugeln. Wir zeigen auf, was man sich mit dem Rekordgewinn von CHF 70 Mio. alles kaufen kann.

Schneller als die Polizei erlaubt

Das teuerste Auto auf den momentanen Markt ist der Ferrari Pininfarina. Er kostet 3 Millionen Franken. Mit den 70 Millionen leistet man sich 23 Exemplare. Eins ist sicher: Das Labyrinth mit den Autos ist vorprogrammiert.

Auch ein schnelles und teures Gefährt ist die Cessna CJ4. Unglaubliche 10 Millionen Franken blättert man hierfür hin. Sieben Stück haben Platz im Hangar. Wo ist der nächste Abstellplatz?

Bildquelle: Wikimedia

Cave Cay in der Karibik

Die Cessna und die eigene Insel – ein perfekter Paar. Das Budget macht es möglich, dass man sich ein Ort der Erholung und einen Privatjet leisten kann. Der Inselkaufpreis von 60 Millionen Franken machen es möglich.

Bildquelle: flickr.com

Schloss im Niemandsland

Wahrscheinlich kaum jemand kennt das Krusenschloss im luzernischen Gunzwil. Für läppische 5 Millionen Franken kann man sich Schlossbesitzer nennen. Ein zweites grosses aber Grundstück ist das Schloss Eugensberg. Der Kaufpreis beträgt 35 Millionen Franken. So hat man einen Zweitwohnsitz.

Bildquelle: Donato Caspari – Tagblatt

Hopp FCSG

Auch für Fussballfans ist gesorgt. Der FC St. Gallen, 20 Millionen Wert, leistet man sich 3.5 Mal. Oder man kauft sich von Arsenal Stürmer Alexandre Lacazette für den gesamten Lottogewinn. Der schiesst den Dorfklub in die Raiffeisen Super League.

Was Lottogewinner selbst sagen und welche Tipps Swisslotto den

Maurin Stübi, 10.01.2020