19806124
Die Erdbeersaison ist bald in vollem Gange. Bildquelle: Nadia Schärli / Tagblatt

Sich den Bauch vollpflücken

Sie wachsen an Pflanzen, brauchen viel Licht und schmecken am besten wenn sie rot sind: Erdbeeren. Wenn die roten Früchte nicht im eigenen Garten gedeihen, kann auch auf öffentlichen Anbauflächen gepflückt werden. Teils so viel man möchte.

Anfang Mai beginnt hierzulande die Erdbeersaison. Ab dann können erste Früchte geerntet respektive gepflückt werden. In der Schweiz gibt es zahlreiche Betriebe, die es Interessierten die Naschmäuler erlauben, selber Beeren auf deren Boden zu pflücken. Unter anderem in Lömmenschwil im Kanton Thurgau.

Selber Pflücken ist beliebt

Martin Germann steht in seinem Erdbeerfeld und begutachtet die Pflanzen: “Ich muss jetzt schauen, ob wir schon vor dem Wochenende aufmachen sollen oder doch erst am Montag.”

“Erdbeerspass” nennt Germann das selbständige Pflücken. Dieses Jahr öffnet er seine Felder für die Pflücker zum dritten Mal. Der Ansturm letztes Jahr sei gross gewesen: “Wir mussten nach dem zweiten Tag bereits wieder schliessen, sonst hätten wir zu wenig Beeren gehabt.” Vor allem Familien mit ihren Kindern und auch Grosseltern mit den Enkeln würden das Angebot nutzen. “Viele haben selber Erinnerungen an früher und schätzen es, dass wir das wieder anbieten.”

Auf dem Erdbeerfeld von Martin Germann in Lömmenschwil TG, können selbstständig Früchte gepflückt werden. Bildquelle: Instagram / erdbeerspass.ch

Selber Pflücken ist günstig

Während im Detailhandel 9-10 Franken pro Kilogramm Erdbeeren bezahlt wird, kommt man durch die eigene Arbeit, die man beim Pflücken verrichtet, günstiger weg. Bevor der Spass beginnt, wird das Gefäss gewogen, und nachdem es gefüllt ist, das Nettogewicht errechnet. “Bei uns ist es abgestuft. Bis fünf Kilogramm ist der Preis 6 Franken pro Kilogramm und ab zehn dann noch 4.90”, erklärt der Besitzer.

Selber Pflücken hat Regeln

Beim Pflücken dürfen so viele Erdbeeren gegessen werden wie man Hunger hat. “Dann wissen sie auch, dass die Beeren überhaupt gut sind”, schmunzelt Germann. Wichtig dabei sei aber, dass nur an den vorgegebenen Orten gepflückt wird. Erdbeerpflanzen werden bis zu 30cm hoch – für einen Erwachsenen kein Hindernis. Trotzdem solle man nicht über die Reihen springen: “Das muss man den Kindern jeweils sagen, sonst zerstampfen sie die Erdbeeren.”

Eine Übersicht mit allen weiteren Feldern und Betrieben, wo selbständig gepflückt werden darf, gibt es auf selberpfluecken.ch.

Björn Gubser, 20.05.2020