Selbstversuch OFFA St. Gallen

Wenn etwas gratis ist greift man gerne auch zwei oder dreimal zu. Gerade gegenüber Schweizer hegt man dieses Vorurteil. Aber wie weit kann man gehen und ab wann ist es frech?
Die beiden Moderatorinnen Aline und Pamela haben sich an der OFFA an diesen Selbstversuch gewagt. Ziel: Innerhalb von einer Stunde so viel „Gratismüsterli“ einsacken und degustieren wie nur möglich. Ausgerüstet mit einem grossen Sack und einem OFFA-Geländeplan machen sich die beiden auf den Weg.
Von Kugelschreiber zu Feuerzeug über Käse, Sugus, Schokolade bis zum Wein, gibt es alles gratis. Zuerst waren sie noch ziemlich anständig unterwegs, während sie später  zu dreisten Schmarotzern mutierten. Daraus folgte ein gefüllter Goodiebag und ein voller Bauch.

Eindrücke aus dieser Stunde:

Am Ende wurden wir dreister: