Roll.Gallen1
Veranstalter Walter Boos und toxic.fm- Reporterin Manuela Müller bei der ersten Testfahrt Bildquelle: toxic.fm

Auf vier Rollen direkt in die 80er Jahre

Die Discokugel hängt, das Rollfeld wird vervollständigt. Das «Roll.Gallen» ist in den letzten Vorbereitungen, bevor es am 17. Oktober seine Tore öffnet. Die Veranstaltung ist für Jung und Alt. Die Älteren sollen in den 80er- Erinnerungen schwelgen und die Kleinen sollen Bewegung mit Spass verbinden.

Wenn man Richtung Basketballplatz in der Kreuzbleiche in St. Gallen schaut, sieht man Transporter, Container und Lichterketten. Der Aufbau vom «Roll.Gallen», das am kommenden Samstag startet, ist in vollem Gange. Auf diesem Platz soll eine Fläche für Schulklassen aber auch Parties entstehen. Veranstalter des Roll.Gallen sind die Initianten der Veranstaltungshalle HEKTOR Walter Boos und Céline Fuchs. Die Lounges und das «Roll-Lädeli» stehen bereits an ihrem Standort. Auch wenn man Schal und Handschuhe einpacken sollte, hat der Standort seine Vorteile. «Der Standort ist coronakonform, da er draussen ist», meint Veranstalter Walter Boos.

 

Lichterketten und Discokugel am Roll.Gallen Bildquelle: toxic.fm

Disco im 80’s Feeling

Abends, wenn es dunkel wird und die Lichterketten so richtig schön ins Strahlen kommen, wird das Rollfeld zur Tanzfläche. Ab 20 Uhr spielt ein DJ Hits aus den 80er Jahren oder andere coole Songs, um auf den acht Rollen richtig Gas zu geben. Trotzdem wird man das Event abends in der Umgebung kaum bemerken. Die Songs werden nämlich nicht durch die Boxen dröhnen, sondern jeder Besucher bekommt zum Eintritt einen Funkkopfhörer für den Musikgenuss.Sollte es den Partybesuchern zwischen den Liedern kalt werden, bieten die Veranstalter warmen Cider oder auch Glühwein an. Um seinen Hunger zu stillen, werden verschiedene Foodtrucks auf der Kreuzbleiche gastieren. Ausserdem wird es einen eigenen Raclette- und Marronistand geben.
Diese können auf Kinositzen vom ehemaligen Kino Rex oder an den Festtischen genossen werden. «Wir sind keine Fans von Festbänken, es soll ja schliesslich kein Festhütten-Groove entstehen sondern ein cooles 80er-Jahre- Feeling.», erklärt Boos.

Schulklassen mit blinkenden Rollen

Die 80er Jahre machen sich auch bei den Kindern bemerkbar. Ihre Rollschuhe blitzen beim Fahren in allen verschiedenen Farben. Aber auch die Kindsköpfe unter den Erwachsenen können im Dunkeln leuchten. Beim «Roll-Lädeli» können auch sie die leuchtenden Rollen für die Rollschuhe kaufen. Das Ziel der Veranstalter ist, den Kindern zu zeigen, dass Sport auch Spass machen kann. Für Schulklassen stehen zusätzlich zum Rollfeld auch Tunnels oder Pylonen zur Verfügung. Damit können die jungen Rollschuhfahrer ihre Geschicklichkeit testen.

Die Rollschuhe oder den Look aufpimpen

Für den perfekten 80’s- Look werden im «Roll-Lädeli» verschieden farbige Schnürsenkel, Hüte oder auch Netzhandschuhe verkauft. Somit kann man auch mit passendem Outfit in die vergangenen Zeiten eintauchen. Ob es wirklich die eine oder andere Erinnerung an den ersten Kuss in der Disco früher aufwirbelt, erkennt man erst bei einem Besuch auf der Kreuzbleiche in St. Gallen vom 17. Oktober bis am 15. November 2020.Weil beim Roll.Gallen alles in Container verpackt und transportiert werden kann, könnte es zukünftig auch an einem anderen Standort zu Flashbacks kommen.

Wie es bei unserem Besuch auf der Kreuzbleiche ausgesehen hat, seht ihr hier:

Manuela Müller, 15.10.2020